Pneumologische Behandlung in der Tagesklinik Innere Medizin

Zu den Kontakten
  • CHRONISCH OBSTRUKTIVE LUNGENERKRANKUNG (COPD)
  • LUNGENEMPHYSEM

Die Abteilung Pneumologie im Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe legt als Lungenemphysemzentrum seit Jahren einen besonderen Schwerpunkt auf die Behandlung von Patienten mit COPD und Lungenemphysem. Als Ergänzung zu unseren vielfältigen stationären und ambulanten Therapieangeboten haben wir ein integratives Konzept einer multiprofessionellen Tagesklinik mit Ausrichtung an den Bedürfnissen von Patientinnen und Patienten mit COPD / Lungenemphysem entwickelt.

Dem Behandlungskonzept liegt ein mehrdimensionaler Gesundheitsbegriff zu Grunde. Körperlich-funktionelle aber auch psychosoziale und biografische Aspekte der Erkrankung werden in den Blick genommen. Im Fokus steht insbesondere das Erlernen eines selbstbewussten und zur Selbsthilfe befähigten Umgangs mit der eigenen Erkrankung und Symptomen wie Luftnot, Husten, Angst und Depression.

Im Fokus:

  • Erlangen von Kompetenz zur Selbsthilfe im Alltag
  • Vermeidung von Exazerbationen
  • Erarbeiten von Hilfen für seelische Belastungen (z.B. Ängste, Traurigkeit, Suchtbelastung)

Die Tagesklinik für COPD/Lungenemphysem kann ärztlich verordnet werden und läuft über 12 Wochen mit einem Therapietag pro Woche. Ein Quereinstieg ist möglich.  

Modulares Therapieangebot

  • Physiotherapie und Psychoedukation für individuelle Verbesserungen der krankheitsbeziogenen Lebensqualität besonders in Bezug auf Luftnot, Husten, Angst, Panik und Depression
  • Anleitung zur Vorbereitung und Durchführung symptomlindernder äußerer Anwendungen wie Wickel, Auflagen, Fussbäder
  • Multimodale Therapien:  Maltherapie, Musiktherapie, Heileurythmie und Atem-Sprachtherapie 
Antje Dorsch

IHR KONTAKT ZUR PNEUMOLOGIE

Haus 10

Antje Dorsch
Office-Assistenz

Dr. med. Christian Grah

Leitung pneumologische Behandlung Tagesklinik

Dr. med. Christian Grah
Leitender Arzt Pneumologie

Downloads

Lob & Kritik

Zum Online-Fragebogen