Medizinischer Dokumentar/Studienassistenz/Study Nurse (m/w/d)

Standort 14089 Berlin

 

Für eine Tochtereinrichtung auf unserem Gelände suchen wir ab Januar 2022  eine/n

Medizinischen Dokumentar (m/w/d)

als Studienassistenz /Study Nurse im Forschungsinstitut Havelhöhe (FIH) in Teilzeit.

Das FIH verfolgt die wissenschaftliche Erforschung der Anthroposophischen Medizin in enger Verbindung mit dem Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe. Damit ist eine klinisch geprägte, praxisnahe Forschungsarbeit möglich. Forschungsschwerpunkte in unserer Arbeitsgruppe sind Saluto-/Hygiogenese Forschung, krebsassoziierte Müdigkeit und Lebensqualität in der Onkologie, Entwicklung von gesundheitsbezogenen Fragebögen sowie Forschung in der Geriatrie, Diabetologie, Chronobiologie/Schlafmedizin und Schmerztherapie.

Ihre Kernaufgaben umfassen:

  • Studienassistenz
  • Anlage, Pflege und Vervollständigen von Datenbanken
  • Datenmanagement, Erstellen von CRFs
  • Unterstützung bei Koordinations- und Monitoring-Funktionen
  • Planung und Organisation von Meetings und Berichterstattungen
  • Abwicklung von Korrespondenzen (Deutsch und Englisch)
  • Vorbereitung von Publikationen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Ausbildung zum/r Medizinischen Dokumentar/in und/oder Arbeitserfahrung als Study Nurse
  • Hohe Eigenständigkeit, ausgeprägte Selbstorganisation
  • gute Teamfähigkeit, lösungsorientiertes Arbeiten
  • Wünschenswert sind gute Englischkenntnisse und ein sicherer Umgang mit Microsoft-Office-Anwendungen (Word, Excel, PowerPoint, Outlook), SPSS sowie ggf. Erfahrungen mit REDCap

Wir bieten:

Ein breites Aufgabenfeld in einem dynamischen, interdisziplinären Team. Die Stelle ist vorerst befristet auf 2 Jahre mit einer Wochenarbeitszeit von 20–30 Stunden. Die Bezahlung erfolgt in Anlehnung an den TVöD.

Bewerbungsunterlagen bitte vorzugsweise per E-Mail an: mkroez@havelhoehe.de oder rzerm@havelhoehe.de

Forschungsinstitut Havelhöhe gGmbH

PD Dr. med. Matthias Kröz und Dr. med. Roland Zerm

Kladower Damm 221

14089 Berlin

Wir weisen darauf hin, dass die Übersendung der Bewerbung per E-Mail unsicher ist. Wenn Sie Ihre Bewerbungsunterlagen vertraulich zusenden wollen, verwenden Sie bitte den Postweg.

Zurück