Man kann von Gemeinschaft und Gemeinnützigkeit reden. Oder sie leben.

Wir tragen Gemeinschaft nicht nur im Namen – als gemeinnütziges Krankenhaus leben wir sie auch. Deshalb arbeiten wir nicht profitorientiert und investieren lieber in Dinge, die Patienten und Mitarbeitenden zu Gute kommen. Ein Beispiel unter vielen: unser Fonds für in Not geratene Kollegen.

Rotes Hauptgebäude des Gemeinschaftskrankenhauses Havelhöhe umgeben von üppigen Grünflächen

Wir verwirklichen uns an unseren Aufgaben

Unsere Unternehmens­kultur

Wir haben in den berühmten Elfenbeinturm geguckt. Und festgestellt: Es sitzen auch nur Menschen drin. Darum haben wir die Türme bei uns abgebaut. Und setzen auf Know-how, statt auf Titel. In Havelhöhe beraten sich Ärzte, Psychologen, Therapeuten und Pflegende auf Augenhöhe – ob bei der Visite oder bei gemeinsamen Therapiekonferenzen. Denn im Mittelpunkt stehen bei uns keine Egos sondern unsere Patienten.

Weiterlesen

Gemeinsam wollen wir unseren Patienten die bestmögliche Behandlung und Betreuung bieten. Mit erstklassiger Ausstattung, mit Herzblut bei der Sache, mit viel Sinn und genauso viel Verstand. Darum sind wir wählerisch bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, großzügig mit unseren Fort- und Weiterbildungen und stolz auf die Qualität unserer Arbeit.

Wir entwickeln nicht nur uns stetig weiter, sondern unser gesamtes Unternehmen. Wir wissen, dass wir gemeinsam nur mehr erreichen, wenn wir auch „Wir“ bedeutet. Von der Verwaltung über den Pflegedienst bis zur Geschäftsleitung – in unseren Vollversammlungen stimmen wir gleichberechtigt über die Zukunft des Krankenhauses ab: Worin wollen wir investieren? Brauchen wir neue Stellen? Können wir im Home Office arbeiten?

Und für all die Entscheidungen dazwischen sitzen in unseren Führungsgremien Vertreterinnen und Vertreter aller Berufsgruppen, organisieren wir uns monatlich in Verantwortungskreisen und treffen unsere Entscheidungen vollkommen unabhängig von Aktionärsinteressen.

Zugegeben, intensiver Austausch und gleichberechtigte Abstimmungen brauchen Zeit. Und vielleicht unterscheidet uns das ganz besonders von anderen Krankenhäusern: Wir haben den Mut, sie uns zu nehmen.

Schließen

Beate Turczynski, Case - und Care-Managerin, Krankenschwester, Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe

„Ich habe mir hier meinen Traumjob geschaffen. Wenn ich Ideen habe, habe ich durch unsere Struktur der Selbstverwaltung die Möglichkeit, sie gemeinsam auch zeitnah umzusetzen.“

Beate Turczynski, Case - und Care-Managerin , Krankenschwester

Auf hohem Niveau – naturwissenschaftlich und menschlich

Anthroposophi­sche Medizin

Ganz klar: Wir diagnostizieren, operieren und therapieren. Dabei vertrauen wir nicht nur unseren hochqualifizierten Kolleginnen und Kollegen, sondern auch ILA, Evita und Prisma. Wir arbeiten evidenzbasiert und auf dem neuesten Stand der Wissenschaft. Aber eben auch: mit Menschen. Mit Individuen, in denen wir mehr sehen als die Summe ihrer Krankheitssymptome. Wir sehen persönliche Lebenssituationen, Einstellungen und Bedürfnisse. Und in diesen einen entscheidenden Einfluss auf den Heilungsprozess.

Weiterlesen

Darum schauen wir über den Tellerrand der konventionell orientierten Diagnostik und Behandlung. Und auf das Selbstheilungspotenzial unserer Patientinnen und Patienten. Mit Körper-, Bewegungs- und Kunsttherapien sowie Ernährungsberatung und pflegerischen Anwendungen aktivieren und stärken wir ihre körpereigenen Ressourcen. Wir entscheiden nicht über unsere Patientinnen und Patienten. Wir entscheiden mit ihnen. Wir hören zu und nehmen uns Zeit. Wir lassen sie nicht allein mit ihrer Krankheit, sondern helfen ihnen, sich mir ihr auseinanderzusetzen. Gemeinsam entwickeln wir Perspektiven, die über die Grenzen des Klinikaufenthaltes hinausgehen. Wir balancieren Körper, Seele und Geist aus.

Wir sind kein Gegenentwurf zur Schulmedizin. Wir denken sie nur weiter. Wir stellen den Menschen in den Fokus und richten unsere Behandlung individuell auf ihn aus. Wir nutzen das ganze Spektrum der Medizin, um Leiden nachhaltig zu lindern. Auf den Punkt gebracht: Wir helfen zu heilen.

Schließen

Was unsere Arbeit bereichert

Patient und Krankenschwester im Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe, Anthroposophische Pflege

Ganzheitlich & Vielfältig

Viele Wege zur Heilung

Weil eine Krankheit so individuell ist wie der Mensch selbst, schöpfen wir bei unseren Behandlungen aus dem gesamten Therapiespektrum. Neben der Schulmedizin setzen wir auf Kunst-, Bewegungs- und Psychotherapie, äußere Pflegeanwendungen – und damit auf die Selbstheilungskräfte unserer Patienten.

Essen in subventionierter Kantine. Bunter Salat aus der Küche im Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe

Gesund & Frisch

Gute Küche zum kleinen Preis

Unsere Verpflegung ist in aller Munde. Weil sie nicht nur gut schmeckt, sondern auch gut tut. Mit Schwerpunkt auf pflanzlichen Rohstoffen, mit frischem Gemüse, Fisch, Fleisch und Milchprodukten aus der Region tragen wir nicht nur zum Genesungsprozess unserer Patienten bei sondern auch zu unserem Wohlbefinden.

Susann Güsmar, Pflegeleitung im GKH Havelhöhe, im Gespräch mit Maria Jung, Pflegeexpertin für Anthroposophische Pflege

Eigenverantwortlich & Engagiert

Organisation auf Augenhöhe

Impulsgeber für Veränderungen sind wir selbst: Mindestens ein Mal pro Monat blicken wir über den Tellerrand unserer Station oder Abteilung. Wir finden uns in themenübergreifenden Verantwortungskreisen zusammen, besprechen aktuelle Herausforderungen, entwickeln Lösungen und stellen die Weichen für ihre Umsetzung.


Direkt-Bewerbung

Statt einer aufwändigen Bewerbung per Post, bewerben Sie sich in nur wenigen Schritten online. Wir melden uns zeitnah zurück und beantworten alle Fragen.

Vielen Dank. Die Bewerbung wurde erfolgreich versendet.


Kontakt

Gerne können Sie uns Ihre Bewerbung auch per E-Mail zukommen lassen oder sich telefonisch mit Ihren Fragen an uns wenden.