Gynäkologisches Krebszentrum

Die Diagnose Unterleibskrebs ist für jede Frau ein Schock. In dieser Ausnahmesituation möchten wir unsere Patientinnen umfassend begleiten: mit kompetenter Information, Behandlung auf höchstem medizinischen Niveau sowie Zeit und Raum für individuelle Entscheidungen.

Unsere erfahrenen Ärztinnen und Ärzte operieren alle gynäkologischen Tumorerkrankungen nach den neuesten medizinisch-technischen Standards sowohl minimal-invasiv wie auch über einen Bauchschnitt - entsprechend den Leitlinien der Fachgesellschaften. Ergänzend zur Operation kommen alle konventionellen Methoden wie Chemo-, Antikörper- und Strahlentherapie zum Einsatz.

Darüber hinaus arbeiten wir bei allen gynäkologischen Tumoren nach dem Prinzip der integrativen Onkologie. Unser Ziel ist es, die Selbstheilungskräfte unserer Patientinnen zu stärken. Das heißt: Wir erarbeiten mit jeder Frau ein umfassendes Behandlungskonzept, das nicht nur den Körper, sondern die gesamte Persönlichkeit im Blick hat. Von Beginn an ergänzen wir deshalb die schulmedizinischen Verfahren um naturheilkundliche Medikamente und anthroposophische (Zusatz-) Therapien. Hierzu zählen Musik- und Kunsttherapien, anthroposophische Bewegungstherapie (Heileurythmie), Rhythmische Massage und Physiotherapie, psychoonkologische Begleitung und Ernährungsberatung. Vor und nach Operationen unterstützen wir unsere Patientinnen zudem durch spezielle pflegerische Anwendungen wie Einreibungen, Wickel und Auflagen.

Bei der Patientenbefragung für den aktuellen Klinikführer des Tagesspiegel nimmt das Gynäkologische Krebszentrum zusammen mit dem Brustkrebszentrum mit 88 % Patientenzufriedenheit einen Spitzenplatz ein.

Behandlungsschwerpunkte

  • Korpuskarzinom (Gebärmutterkrebs)
  • Zervixkarzinom (Gebärmutterhalskrebs)
  • Vulvakarzinom (Krebs der äußeren weiblichen Geschlechtsorgane)
  • Ovarialkarzinom (Eierstockkrebs)
  • Tubenkarzinom (Eileiterkrebs)
  • Peritonealkarzinom (Bauchfellkrebs)

Leistungsspektrum

Diagnostik:

  • CT / MRT- und Endoskopiediagnostik (interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Fachärzten der Gastroenterologie)
  • Nuklearmedizinische Diagnostik zur Darstellung des Wächterlymphknotens und von Knochenmetastasen
  • Intraoperative Schnellschnittbefundung (Befund innerhalb 60 Minuten)
  • Beratung und Genanalyse bei familiärem Krebsrisiko (in Kooperation mit dem Zentrum für familiäres Risiko für Brust- und Eierstockkrebs Charité Berlin)
  • Dysplasiesprechstunde

Therapie:

  • Wächterlymphknoten-Entfernung Vulva (Sentinel-Lymphknoten-Biopsie)
  • Minimal-invasive Operationen
  • Große Bauchchirurgie (interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Fachärzten der Chirurgie und Urologie)
  • Gewebeschonende bipolare Präparationstechnik
  • Tumorzerstörung durch Argon
  • Hyperthermie (Teil- und Ganzkörperhyperthermie)
  • Chemo-, Antikörper- und Strahlentherapie
  • Misteltherapie
  • Psychoonkologische Begleitung
  • Integrative Therapien zur Stärkung der Selbstheilungskräfte: Kunst,-/ Musik-, Bewegungstherapie (Heileurythmie), Rhythmische Massage, Physiotherapie, Ernährungsberatung