Leitbild des Gemeinschaftskranken- hauses Havelhöhe

Präambel

(1) Das gemeinsame Ziel aller im Krankenhaus tätigen Mitarbeiter ist die Hilfeleistung für den kranken und leidenden Mitmenschen. Jede Arbeit soll dieser Aufgabe dienen. Alle hierzu notwendigen gemeinsamen Anstrengungen orientieren sich an der Idee der freien, sich entwickelnden und selbst bestimmenden Persönlichkeit.

(2) Unser Anliegen ist, die Individualität der Patienten in ihren geistigen, seelischen und leiblichen Dimensionen und in deren Zusammenhängen zu erfassen.

(3) Dem medizinischen, therapeutischen und pflegerischen Handeln möge der Leitsatz dienen: Unterstütze den kranken Menschen darin,

  • seine individuellen Möglichkeiten zu verwirklichen,
  • die ihm eigenen gesundenden Kräfte zu verstärken,
  • sich mit seinem erkrankten Seelisch-Leiblichen auseinander zu setzen und
  • mit seinem Schicksal und seiner Umwelt neue Verwirklichungsmöglichkeiten zu erlangen.

1. Von folgenden Grundbedürfnissen der Patientinnen und Patienten lassen wir uns leiten

(1) Das Vertrauen der Patienten in die Kompetenz und Persönlichkeit der sie betreuenden Menschen und in die hohe Qualität der angebotenen Leistungen ist für uns die wichtigste Verpflichtung. Wir entsprechen ihr, indem wir uns fachlich und persönlich weiter entwickeln.

(2) Unsere Aufmerksamkeit gilt dem Wunsch eines jeden Patienten, mit seinem persönlichen Denken, Fühlen und Wollen angenommen zu werden. Die Patienten sind von unterschiedlichen kulturellen, religiösen, sozialen und politischen Wertvorstellungen geprägt, die wir anerkennen und in unserem Tun berücksichtigen wollen.

(3) Viele Menschen empfinden Krankheit als Bedrohung und werden bei ihrer Aufnahme in ein Krankenhaus von Angstgefühlen begleitet. Wir sind deshalb bemüht, den Patienten in ihrer Angstbewältigung verständnisvoll und hilfreich zu begegnen, ihnen Informationen über ihre Erkrankungen und die Therapiemöglichkeiten zu geben, um ihnen so Urteilsfähigkeit zu ermöglichen.

(4) In unserer Diagnose und Therapie berücksichtigen wir die biografische Situation, die seelischen Bedürfnisse der Patienten und das Streben des Menschen nach stetiger Entwicklung.

 

2. An folgenden Ideen, Werten und Prinzipien orientieren wir uns bei unserem Tun

(1) Am Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe werden die drei Dimensionen Geist, Seele und Leib in Diagnostik und Therapie ausgewogen berücksichtigt. Die Medizin wird nach modernsten naturwissenschaftlichen Gesichtspunkten und darüber hinaus im Sinne der durch Anthroposophie erweiterten Heilkunst angeboten.

(2) Das umfassende Krankheitsverständnis des therapeutischen Teams ermöglicht es, den Patienten in seinem Entwicklungsweg in der Auseinandersetzung mit seiner Krankheit zu unterstützen.

(3) Der kranke Mensch wird als mündiger und mitverantwortlicher Partner in den Diagnose-, Therapie- und Pflegeprozess einbezogen. Deshalb fördern wir die bewusste Mitwirkung der Patienten - sowohl am Verstehen ihrer Erkrankung als auch am Heilungsprozess. Heilung von Krankheit führt zu Erfahrungen und kann dem Menschen Erkenntnisse und eine neue Bewusstseinsstufe ermöglichen.

(4) Die Vermittlung eines umfassenden Gesundheitsbewusstseins ist Bestandteil unserer täglichen Arbeit mit den Patienten sowie mit externen Partnern in unserem sozialen und wirtschaftlichen Umfeld.

(5) Das Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe strebt eine enge Zusammenarbeit und Vernetzung mit anderen Einrichtungen der stationären, ambulanten und komplementären Patientenversorgung an. Diesem Ziel dient auch die konkrete Mitarbeit in gesundheits-, kommunalpolitischen und sozialen Gremien.

 

3. Nach folgenden Prinzipien gestalten wir unser Miteinander

(1) Die Ideen, Prinzipien und Werte, die unsere Arbeit leiten und die sich an der anthroposophisch erweiterten Heilkunst orientieren, sollen in kritischer Reflexion kontinuierlich miteinander gepflegt und weiter entwickelt werden. Nur damit können wir erreichen, dass diese Ideen keine leeren Worte, sondern inspirierende Ideale sind. Somit können wir die Qualität unserer Arbeit, die wir unseren Patienten versprochen haben, im täglichen Handeln verwirklichen.

(2) Fachliche Fortbildung sowie persönliche Weiterentwicklung sind die wichtigste Voraussetzung für die hohe Leistungsqualität, die wir unseren Patienten verbürgen. Deshalb sollen unsere Mitarbeiter umfassend gefördert werden.

(3) Die Anerkennung der Patienten als mündige Partner setzt voraus, dass die Mitarbeiter des Gemeinschaftskrankenhauses Havelhöhe Arbeitsformen entwickeln und pflegen, in denen sie selbst als mündige Partner zusammenarbeiten. Dafür soll ihnen durch Einbindung in interne Beratungs- und Entscheidungsprozesse die aktive und verantwortungsvolle Mitgestaltung der therapeutischen Gemeinschaft ermöglicht werden.

(4) Damit wir kontinuierlich und gemeinsam unsere Leistungen verbessern können, werden offene Arbeitsformen gepflegt, in denen die Sachkompetenz der einzelnen Berufsgruppen gegenseitig anerkannt und jederzeit berücksichtigt wird, unabhängig von der hierarchischen Position.

(5) Das Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe versteht sich bewusst als ein der Diskussion gegenüber offener Teil der Gesellschaft. Eine dadurch mögliche gesellschaftliche Einbindung schafft den Rahmen für notwendige, zeitgemäße Entwicklungen im Krankenhaus und ermöglicht ein Hineinwirken in die gesellschaftlichen Prozesse. Das Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe sucht das Gespräch und die Zusammenarbeit mit politischen, religiösen und sozialen Gruppierungen. Insgesamt verstehen wir es als eine wichtige Verpflichtung, bei der Entwicklung neuer, menschengemäßer Strukturen im Gesundheitswesen eine Vorreiterrolle zu spielen.