Patienten und Besucher

Schnellfinder

Havelhöhe - ABC

Aufnahme

Das Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe wird von den Krankenkassen und dem Land Berlin wie andere Krankenhäuser finanziert, so dass unser Haus allen Patienten - unabhängig von der Art der Krankenversicherung (GKV, privat) - offensteht. Bei einer geplanten stationären Behandlung bitten wir Sie zur Aufnahme folgende Unterlagen mitzubringen:

  • den Einweisungsschein Ihres Arztes/Ihrer Ärztin
  • die Kostenübernahme Ihrer zuständigen Krankenkasse
  • Ihren Personalausweis
  • Ihre Krankenversichertenkarte

Die Aufnahme finden Sie im zentralen Haupthaus (rotes Gebäude), in dem sich auch der Empfang, die Erste Hilfe, die Intensivstation und der Intermediate Care Bereich sowie der OP-Trakt, die Röntgenabteilung und das Herzkatheterlabor befinden.

Begleitpersonen

In Einzelfällen können Angehörige von Patienten im Krankenhaus übernachten. Näheres erfragen Sie bitte auf der Station. Außerdem können Sie auch eines der Gästezimmer im Haus 15 mieten.

Wenn Sie ein Zimmer im Gästehaus reservieren möchten, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Empfangs.

Tel. 030/365 01-0
E-Mail empfang@havelhoehe.de

 

Bekleidungsgeschäft

Im Geschäft "HavelWolle" im Eingangsbereich der Klinik erhalten Sie Naturtextilien für Groß und Klein.

Tel. 030/36 43 33 11

Besuchszeiten

Die Besuchszeiten gestalten wir auf den meisten Stationen offen. Bitte berücksichtigen Sie aber, dass meist am Vormittag die Untersuchungen und therapeutischen Anwendungen stattfinden und die Patienten in der Mittagszeit eine Ruhepause einlegen sollten.
Auf der Mutter-Kind-Station ist der Besuch von Vätern und Geschwisterkindern jederzeit möglich. Freunde und Verwandte sind zwischen 16 und 18 Uhr herzlich willkommen.

Blumenladen

Im Eingangsbereich der Klinik finden Sie das Geschäft "blütenreich"

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, Fr.10-18 Uhr
Mi 14-18 Uhr
Sa 10-14 Uhr
Tel. 030/3650 90 11

Aus hygienischen Gründen bitten wir Sie, nur Schnittblumen mitzubringen. Da kranke Menschen auch auf Düfte besonders sensibel reagieren, sollten Sie auch auf stark duftende Blumen verzichten. Auf der Intensivstation sind Blumen leider nicht erlaubt.

Buchladen

Im Eingangsbereich des Krankenhauses befindet sich das Geschäft "Gipfelpunkt & Komma". Hier erhalten Sie u.a. Fachbücher über Anthroposophie, Anthroposophische Medizin und Waldorfpädagogik.

Tel. 030/679 209 75

Cafeteria/Kiosk

Die Cafeteria/der Kiosk im Haus 28 ist montags bis freitags von 12-17 Uhr geöffnet. Neben kalten und warmen Speisen können Sie hier u.a. auch Körperpflegeprodukte, Süßigkeiten, Säfte und Schreibwaren kaufen.

Ein weiteres Café finden Sie im Eingangsbereich der Klinik in Weichardts Hofladen. Dieses Café ist auch an den Wochenenden geöffnet. Hier erhalten Sie auch Zeitungen und Zeitschriften.

Datenschutz

Die Verarbeitung von Patientendaten erfolgt im Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe grundsätzlich im Rahmen der Krankenversorgung und Abrechnung der Leistungen. Diese Zwecke sind gesetzlich vorgegeben. Für andere Zwecke werden wir Ihre Daten nur erheben, speichern und nutzen soweit ein Gesetz dies vorschreibt oder Sie ihr Einverständnis schriftlich gegeben haben. Diese Datenerhebungen gehen mit dem Datenschutzgesetz konform und sind im Zweifel mit den Landesdatenschutzbeauftragten abgestimmt. Weitere Informationen zum Datenschutz in unserem Hause finden Sie im gesonderten Datenschutzmerkblatt, das Sie mit dem Aufnahmeantrag erhalten.

Für Fragen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten durch das Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe steht Ihnen unser externer Datenschutzbeauftragter, Herr Martin Mielke, unter folgender Adresse gern zur Verfügung:

Diplominformatiker Martin Mielke
E-Mail: info@datenschutz-ost.de
Tel.:    0421-2474270

Erste Hilfe

Die Erste Hilfe/Rettungsstelle des Gemeinschaftskrankenhauses Havelhöhe im Haupthaus (rotes Gebäude) ist rund um die Uhr besetzt.

Sie erreichen die Erste Hilfe über die Tel.Nr. 030/36501-324 oder die Zentrale 030/36501-0

Ethik-Kommitee

Wenn Sie Beratungsbedarf zu ethischen Fragestellungen haben, können Sie über Ihren behandelnden Arzt das Ethikkomitee einberufen. Mehr Informationen über die Arbeit des Ethikkomitees finden Sie in unserem Flyer.

Funktelefone (Handys)

Aus Rücksicht auf Ihre Mitpatienten bitten wir Sie, Ihr Handy tagsüber leise zu stellen und nachts auszuschalten.

In einzelnen, besonders markierten Bereichen wie z.B. der Intensivstation ist der Gebrauch von Handys nicht gestattet, da sie die Funktion lebenswichtiger medizinischer Geräte beeinträchtigen könnten.

Gästehaus

Für Angehörige von Patienten und ambulante Patienten hält das Gemeinschaftskrankenhaus 10 Gästezimmer im Haus 15 bereit. Die Zimmer (7 Einzel-, 3 Doppelzimmer) sind modern eingerichtet und verfügen über Dusche und WC.
Das Frühstück wird in Form eines Büffets angeboten, für die weitere (Eigen-)Verpflegung steht eine komplett eingerichtete Küche zur Verfügung.

Bitte um Verständnis
Wir bitten Sie um Verständnis, dass das Rauchen in den Räumen des Gästehauses nicht gestattet ist. Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt im Gästehaus Havelhöhe.

 

Preise

  • Zimmer 1, 4, 6 (Doppelzimmer)
    1 Person 55 Euro, 2 Personen 72 Euro
  • Zimmer 2, 7, 8 (mittelgroße Einzelzimmer)
    43 Euro
  • Zimmer 9 ( Einzelzimmer mit Terrasse)
    49 Euro
  • Zimmer 3, 5, 10 (kleine Einzelzimmer)
    37 Euro

Alle Preise inklusive Mehrwertsteuer.

Reservierung
Wenn Sie ein Zimmer reservieren möchten, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen des Empfangs, Tel. 030/36501-0 (montags-freitags 8.30-18.30 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen 10-16 Uhr) oder reservieren Sie per Mail an empfang@havelhoehe.de

An- und Abreise
Am Tag Ihrer Anreise steht Ihnen das Zimmer ab 13 Uhr zur Verfügung. Den Schlüssel erhalten Sie am Empfang im Haus 13 (rotes Haus) der Klinik. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, das Zimmer am Tag Ihrer Abreise bis 10 Uhr zu verlassen und den Schlüssel sofort am Empfang abzugeben.

Die Rechnung können Sie bar oder mit EC-Karte an der Kasse des Krankenhauses am Empfang (Haupthaus (rotes Gebäude), Mo-Fr. 8.30-16.00 Uhr) bezahlen. Selbstverständlich können Sie den Betrag auch überweisen.
Gemeinschaftkrankenhaus Havelhöhe
IBAN: DE49 3006 0601 0004 0173 07
DeutscheApotheker-undÄrztebank
BIC: DAAEDEDDXXX
Verwendungszweck:
Konto 575200 Kst.97010

 

Geldautomat

Im Eingangsbereich der Klinik finden Sie einen Geldautomaten (für Kunden der Volks- und Raiffeisenbanken).

Helferkreis

Die Mitglieder des ehrenamtlichen Helferkreises bieten Patienten ihre Hilfe überall da an, wo die Möglichkeiten des "normalen" Klinikalltags begrenzt sind. Sie stehen zur Verfügung für ein Gespräch, zum Vorlesen, für kleine Besorgungen oder zur Begleitung bei Spaziergängen im Gelände. Wenn Sie den Besuch eines Helferkreismitglieds wünschen, wenden Sie sich bitte an die Pflegenden Ihrer Station.

Wenn Sie an einer ehrenamtlichen Mitarbeit interessiert sind, wenden Sie sich bitte an Frau Girke, Tel. 030/28471143

Den Flyer des Helferkreises können Sie hier herunterladen.

Hofladen

Im Eingangsbereich des Krankenhauses befindet sich das Geschäft "Weichardts Hofladen".

Hier erhalten Sie Lebensmittel aus ökologischem Anbau sowie Zeitungen und Zeitschriften.

In den Hofladen integriert ist ein kleines Café, das für Sie und Ihre und Besucher montags bis sonntags geöffnet hat.

Tel. 030/36 99 24 87.

Kasse

An der Kasse (am Empfang im zentralen Haupthaus) können Sie Wertsachen und kleinere Geldbeträge deponieren. Wir bitten Sie jedoch, größere Geldbeträge und Schmuck nicht mit ins Krankenhaus zu bringen.

Die Kasse ist zu folgenden Zeiten geöffnet:
Montag - Freitag 8.30-16.00 Uhr.

Selbstverständlich können Sie an unserer Kasse auch mit der ec-Karte bezahlen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Das Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe ist mit den Buslinien X34 (ab U-Bhf Zoologischer Garten über Kantstraße, S-Bhf Witzleben, U-Bhf Theodor-Heuss-Platz, S-Bhf Heerstraße) und 134 (über U-Bhf Rathaus Spandau) gut zu erreichen. Die Haltestelle befindet sich direkt vor der Klinik.

Aus Richtung Potsdam erreichen Sie das Krankenhaus mit dem Bus 697 (ab Heinrich-Heine-Weg bis Neukladower Allee). Von Zehlendorf besteht eine Fährverbindung nach Kladow (BVG-Fähre Wannsee-Kladow).

Parkplätze

Im Eingangsbereich des Krankenhauses stehen kostenlose Besucherparkplätze zur Verfügung. Schwerbehinderte Besucher und Patienten, die zur Notfallambulanz kommen, können auch auf dem Klinikgelände parken.

Patientenbibliothek

Die Patientenbibliothek liegt im Erdgeschoss von Haus 23 und hat folgende Öffnungszeiten:

Montag und Donnerstag 15.00-17.30 Uhr
Tel. 030/365 01-388

Bettlägerigen Patienten werden die Bücher auf die Station gebracht.

Patientenfürsprecher

Wenn Sie während Ihres Krankenhausaufenthalts Anlass zu Beschwerden haben, die Sie nicht mit den Ärzten, Pflegenden oder Therapeuten Ihrer Station klären wollen, können Sie sich an den Patientenfürsprecher Herrn Kaiser, Tel. 030/355 08 528, oder an das zentrale Beschwerdemanagement, Frau Tholen, Tel. 030/36501-452 (Haus 7) wenden.

Post

Unser Postbriefkasten befindet sich im Eingangsbereich des Krankenhauses; Briefe, die Sie während Ihres Krankenhausaufenthalts erhalten, werden von den Mitarbeitern der Poststelle auf Ihre Station gebracht.
Während Ihres Klinikaufenthalts haben Sie die Anschrift:

Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe
Station ...
Kladower Damm 221
14089 Berlin.

Rauchen

Die Klinik ist als rauchfreies Krankenhaus zertifiziert. Rauchen ist nur an gekennzeichneten Stellen auf dem Gelände (so genannten "Raucher-Inseln", die mit einem Schirm markiert sind) gestattet.
Jeden Mittwoch um 17.00 Uhr findet im EG von Haus 10 ein Vortrag "Informationen wie Sie Nichtraucher werden können" statt.

Seelsorge

Im Andachtsraum im Untergeschoss von Haus 23 finden regelmäßig Gottesdienste statt. Wenn Sie einen Besuch in Ihrem Zimmer wünschen, können Sie die Seelsorger anrufen:

ev. Seelsorgerin:
Gerlinde Schnell-Fechner, Tel. 030/36501-263

kath. Seelsorger:
Herr Schalk, Tel. 030/36501-315

Pfarrerin der Christengemeinschaft:
Susanne Gödecke, Tel. 030/85402137

Sozialdienst und Überleitungspflege

Die Überleitungspflege ist das Bindeglied zwischen stationärer und ambulanter Pflege. Sie hat das Ziel, die ambulante Betreuung von Patienten nach einem stationären Aufenthalt ihren Pflegebedürfnissen entsprechend zu gestalten.

Schon bei der Aufnahme in das Krankenhaus erörtern wir zusammen mit dem Patienten und seinen Angehörigen mögliche Versorgungsprobleme, die nach der Entlassung auftreten können. So kann die jeweils passende Hilfe rechtzeitig organisiert werden. Im Mittelpunkt stehen dabei die pflegerische und hauswirtschaftliche Versorgung durch die Sozialstation, das Bestellen eines Mittagstischs und die Beschaffung von Heil- und Hilfsmitteln. Die Angehörigen erhalten außerdem nützliche Tipps für die häusliche Versorgung Ihrer Angehörigen.

Ein ganz besonderes Anliegen ist es uns, Schwerstkranke und Menschen in der letzten Lebensphase in vertrauter Umgebung noch eine gute Lebensqualität zu ermöglichen. Wir helfen Patienten und Angehörigen, dass ihr Zuhause allen Bedürfnissen gerecht wird.


Der Sozialdienst hilft mit persönlichen Hilfen und Maßnahmen bei der Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten. Auf Wunsch des Patienten ergänzt er so die ärztlichen, pflegerischen und therapeutischen Leistungen.
Sind Beziehungen zu Familie, Beruf und Gesellschaft durch Krankheit und Behinderung gestört, helfen wir, sie wieder in Einklang zu bringen. Wir beraten in allen sozialen Fragen und unterstützen bei der Einleitung von beruflichen, medizinischen und sozialen Rehabilitationsmaßnahmen. Dazu gehört auch die Erschließung bzw. Koordinierung materiell-sozialer Hilfen, wie z.B. die Regelung von Unterhalts-, Versicherungs-, Pflegeversicherungs- und Rentenangelegenheiten.

Wie alle anderen Mitarbeiter des Krankenhauses unterliegen wir der Schweigepflicht. Die Beratung erfolgt nur im Einverständnis mit dem Patienten.

Kontakt Überleitungspflege:
Claudia Decker, Christiane Brehe, Tel. 030/36501-149/-137

Kontakt Sozialdienst:
Doris Meinert, Tel. 030/36501-237.

Telefon

Unsere Krankenzimmer sind mit Telefonen ausgestattet. Telefonate sind nur innerhalb Berlins und Brandendburgs im Festnetz kostenlos möglich. Anrufe können Sie selbstverständlich auch aus dem Ausland erhalten.

Verpflegung

Am Tag Ihrer Aufnahme erhalten Sie auf der Station den Speiseplan der kommenden Woche. Wenn Sie nicht eine ärztlich verordnete Diät erhalten müssen, können Sie täglich unter drei Menüs (Landpartie, Leichte Vollkost, Aus der Region) wählen. Alle drei Menülinien haben ihren Schwerpunkt auf pflanzlichen Rohstoffen. Jedoch bieten wir drei mal pro Woche Fleisch, einmal die Woche Fisch und täglich Gerichte mit verschiedenen Molkereiprodukten an.
Das Frühstück und das Abendessen werden in Form eines Büffets angeboten, bei dem Sie sich selbst Ihre Mahlzeit zusammenstellen können. Wenn es Ihr Gesundheitszustand erlaubt, können Sie die Mahlzeiten gemeinsam mit Ihren Mitpatienten im Speiseraum Ihrer Station zu sich nehmen.

Für Ihr leibliches Wohl und zur Unterstützung Ihrer Genesung arbeiten wir in unserer Küche mit vielen verschiedenen Kräutern und Gewürzen, verwenden frische und qualitativ hochwertige Lebensmittel und verzichten fast vollständig auf Fertigprodukte. Ausnahmen bilden z.B. Blätterteig und Gnocchi.

Das gesamte Schnittbrotsortiment kommt in Demeter-Qualität von der "Bäckerei Weichardt". Die Brötchen werden für Sie im "BioBackHaus" in Wustermark ebenfalls Bio-Qualität gebacken.

Besonders großen Wert legen wir auf die Zusammenarbeit mit regionalen Anbietern. So beziehen wir die Frischmilch für all unsere Milchspeisen vom "Carolinenhof Feldbinder" in Gatow. Den kürzesten Weg zu uns haben die Salate und das Gemüse von der Landwirtschaft "SpeiseGut" ebenfalls aus Gatow.

Das gesamte Fleisch für unsere Mittagsverpflegung beziehen wir ausschließlich vom "Landwert-Hof" Sundhagen aus Mecklenburg-Vorpommern. Natürlich in Bio-Qualität.

Eine ganze Reihe anderer Produkte für den täglichen Bedarf liefert uns "Terra Naturkost".

Vorträge

Im Gemeinschaftskrankenhaus gibt es mit dem "Gesundheitsforum Havelhöhe" auch ein anthroposophisch-medizinisches Seminar- und Vortragszentrum. Die wöchentlich stattfindenden Vorträge befassen sich zum einen mit einzelnen Krankheiten und ihrer Behandlung, wobei immer die ganzheitliche Betrachtung des Menschen im Vordergrund steht. Den zweiten Schwerpunkt bilden Vorträge, die zu einem sensiblen und bewussten Umgang mit der Gesundheit anregen sollen. Darüber hinaus bieten wir verschiedene Seminare und Kurse an (u.a. Plastizieren, Eurythmie, Malen).

Das Programm des Gesundheitsforums Havelhöhe können Sie unter der Telefonnummer 030/365 01-450 oder über info@havelhoehe.de anfordern oder hier herunterladen.

Die Daten und Themen der Vorträge finden Sie auch im Terminkalender.

Wahlleistungen

Zusätzlich zur allgemeinen ärztlichen, pflegerischen und therapeutischen Behandlung, deren Kosten von Ihrer Krankenkasse übernommen werden, können Sie bestimmte Wahlleistungen in Anspruch nehmen. Dazu gehört z.B. die Unterbringung in einem Einbettzimmer (Zuschlag je nach Ausstattung der Zimmer zwischen 89,73 und 93,03 Euro pro Tag) oder in einem Zweibettzimmer (Zuzahlung 42,47 Euro pro Tag) oder die Behandlung durch den leitenden Arzt/die leitende Ärztin der Abteilung. Diese Wahlleistungen werden zwischen Ihnen und dem Krankenhaus schriftlich vereinbart.
Die Einnahmen aus der Privatliquidation fließen zu 55 % dem Trägerverein des Krankenhauses zu und werden dem Krankenhaus für nicht landesfinanzierte Baumaßnahmen wieder zur Verfügung gestellt. Weitere 30 % der Einnahmen werden über eine Verrechnung im Krankenhausbudget an die Krankenkassen weitergeleitet. Nur 15 % der Einnahmen gehen an den liquidationsberechtigten Arzt und werden häufig für Zusatzanschaffungen, die nicht aus dem Budget der Klinik finanziert werden können, verwendet.

Wertsachen

Grundsätzlich sollten Sie keine Wertsachen (Schmuck, größere Geldbeträge etc.) mit in die Klinik nehmen. Sollten Sie Geld oder Schmuck mitnehmen müssen, deponieren Sie diesen bitte in einem kleinen Safe am Empfang.

Bitte lassen Sie auch Ihr Portemonnaie, Smartphone oder Laptop nicht unbeaufsichtigt im Zimmer, sondern schließen Sie es in den Schrank in Ihrem Zimmer ein und tragen Sie den Schlüssel bei sich.

Vor einer Operation sollten Sie Ringe, Brillen oder auch ein Gebiss ebenfalls in Ihrem Schrank im Zimmer einschließen. Die Pflegenden der Station verwahren dann den Schlüssel, bis Sie wieder aus der Narkose erwacht sind.

WLAN

Unseren Patienten steht ein kostenloser Zugang zum Internet (WLAN "Havelhöhe") zur Verfügung. Für die Nutzung unterschreiben Sie bitte beim Empfang(rotes Haupthaus) eine Nutzungsvereinbarung. Danach erhalten Sie Ihre persönlichen Zugangsdaten.

Wer wir sind

Alle Informationen

Qualität und Sicherheit

Alle Informationen

Ihr Kontakt zum Empfang

Alle Informationen

Kommende Veranstaltungen

Kulturelle Veranstaltung 03. September 2017 , 11:00 Uhr

Klavieriki - Amüsant außergewöhnliches Konzert mit vier Händen und zwei Nasen

Alle Informationen

Vortrag 08. September 2017 , 19:00 Uhr

Gegenwart der Sinne - Willensfreiheit

Alle Informationen

Vortrag 15. September 2017 , 19:00 Uhr

Die Last mit der Lust

Alle Informationen

Informationsmaterial zum Download

Informationen für Patienten- und Besucher

Downoad PDF 1,3 MB

Klinikbroschüre

Downoad PDF 1,5 MB

Informationen über die Geburtshilfe

Downoad PDF 0,9 MB

Adresse

Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe gGmbH
Klinik für Anthroposophische Medizin

Kladower Damm 221
14089 Berlin

Tel. 030/365 01-0
Fax 030/365 01-366
E-Mail info@havelhoehe.de

Anfahrt und Parken

Sie erreichen das Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe mit den Buslinien 134 (ab Rathaus Spandau) und X34 (ab Bahnhof Zoologischer Garten).

Im Eingangsbereich der Klinik stehen den Besucherinnen und Besuchern kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.